Antworten

Sie fragen – ich antworte

 

Ich habe 2009 mit meinem Service angefangen. Seither haben mich unzählige Anfragen erreicht. Alle waren individuell und doch enthielten sie häufig die gleichen Fragen. Hier finden Sie die entsprechenden Antworten:

Wieviel kostet Ihr Service?
In eine Viertelstunde freie Zeit, in der ich mich um Ihre Arbeiten kümmere, investieren Sie 10,- €.
Bei den mit * gekennzeichneten Leistungen (siehe Leistungen A-Z) beträgt die Investition 13,- € pro Viertelstunde.

Geht das auch günstiger?
Bei einer langfristigen Zusammenarbeit können wir einen Mengenrabatt vereinbaren.

Wie läuft die Abrechnung?
Die Abrechnung erfolgt immer am Monatsende. Bei weniger als einer Stunde wird die Abrechnung mit der Abrechnung des Folgemonats kumuliert. Sie erhalten eine detaillierte Aufstellung über die geleisteten Zeiten und getätigten Arbeiten.

Weisen Sie Mehrwertsteuer auf Ihren Rechnungen aus?
Nein, ich bin Kleinunternehmerin nach §19 UStG und führe keine Mehrwertsteuer ab.

Haben Sie noch Kapazitäten frei?
Ja, aktuell habe ich noch wenig Kapazitäten frei. Bitte kontaktieren Sie mich.

Ich bin mir noch nicht sicher, ob ich Sie dauerhaft beauftragen möchte. Kann ich Ihren Service ausprobieren?
Interessentinnen und Interessenten haben die Möglichkeit, mir eine Probeaufgabe zu übertragen, welche circa eine Stunde dauert. Bei längeren Aufgaben wird die Stunde in der ersten Rechnung mit angerechnet. Die Nutzung der Teststunde ist kostenlos und unverbindlich.

Sind meine Daten bei Ihnen sicher?
Ihre Daten werden absolut vertraulich behandelt und nicht an Dritte weiter gegeben. Auf Wunsch unterzeichne ich eine Geheimhaltungserklärung.

Wann kann ich Sie telefonisch erreichen?
Während ich Kundenaufträge bearbeite, gehe ich in der Regel nicht ans Telefon. Besonders gut erreichbar bin ich montags bis donnerstags zwischen 11:00 und 13:00 Uhr. Außerhalb dieser Zeiten kontaktieren Sie mich bitte per Mail.

Welche fachliche Qualifikation haben Sie?
Diese Frage hat mir bisher zwar noch niemand gestellt, aber ich möchte sie trotzdem an dieser Stelle beantworten. Ich habe nach meinem Abitur BWL an der Berufsakademie Mannheim (heute: Duale Hochschule Baden-Württemberg Mannheim) studiert und dort im Jahr 2000 den Abschluss als „Diplom-Betriebswirtin (BA)“ gemacht. Der ausbildende Betrieb war die ABB Gebäudetechnik AG. Dort wurde ich auch nach meinem Abschluss übernommen. Nach einem internen Wechsel arbeitete ich mehrere Jahre bei der ABB Grundbesitz GmbH im Berich Corporate Real Estate Management. Nach der Elternzeit im Jahr 2009 traf mich die Wirtschaftskrise und ich entschied mich für eine Aufhebung des Arbeitsverhältnisses. Wenige Wochen danach meldete ich mein Gewerbe an und stellte meinen Service auf die Beine.

 

Bild: (c)fotomek www.fotolia.de